Sprungmarken
Suche
Suche

02.06.2021 - Wetzlar ist die erste Stadt in Deutschland, die ihre Bewerbung als Gastgeberstadt für die weltweit größte inklusive Sportveranstaltung, die „Special Olympics World Games“ vom 17. bis 24. Juni 2023 in Berlin abgegeben hat.
Logo
Logo © https://www.berlin2023.org/hosttown

Die Athleten treffen mit ihren Delegationen bereits vier Tage vor Beginn der Spiele in Deutschland ein und verbringen diese Zeit in Gastgeberstädten, wo Begegnungen mit den Stadtgesellschaften und Trainingsmöglichkeiten angeboten werden. Die internationalen Gäste bekommen so die Chance, ihr Gastgeberland und seine Menschen im Juni 2023 kennenzulernen, bevor es dann zu den Wettbewerben nach Berlin geht.

„Seit vielen Jahren steht in unserer Stadt der Sport für und mit Menschen mit Handicap im Vordergrund“, erläuterte Sportamtsleiter Wendelin Müller in der Bewerbung. Und deshalb sei es folgerichtig, auch „Host Town“ für die Special Olympics World Games zu werden: „Wetzlar freut sich auf die Begegnung mit den Athleten aus aller Welt.“

Bei den Spielen treten Tausende Athleten mit geistiger und mehrfacher Behinderung in 26 Sportarten an.