Sprungmarken
Suche
Suche

Im Jahr 2021 zählten die Campingplätze in Deutschland laut dem Bundesverband der Campingwirtschaft nahezu 33 Millionen Übernachtungen. Das lag zwar coronabedingt drei Prozent hinter dem Vorjahr und sogar acht Prozent hinter dem Vor-Corona-Jahr 2019, dennoch erfreut sich Camping ungebrochener Beliebtheit. Gerade in Corona-Zeiten wurden Reiseformen, bei denen man weitestgehend unabhängig ist, begehrter, so auch das Reisen mit dem Wohnmobil. Auch in Wetzlar reagiert man auf den Trend.

Schon vor Corona waren Wohnmobilreisen eine beliebte Art Urlaub zu machen. Laut dem Statistischen Bundesamt destatis wuchs der Wohnmobilbestand von 2015 bis 2020 um 50 Prozent von 390.000 auf knapp 590.000. Diesem Bedarf will man auch in Wetzlar gerecht werden. Neben den bereits bestehenden Stellplätzen am Zeltplatz Eiserne Hand, auf dem Campingplatz Wetzlar an der Fischerhütte Niedergirmes und beim Goethecamping an der Falkenstraße entstehen derzeit rund 60 neue Stellplätze auf der Bachweide. Betreiber ist die Rauszeit GmbH von Philipp Kammerer und Björn Ratz, die auch den Zeltplatz an der Eisernen Hand betreibt.

Stellplatz Falkenstraße
Vom Stellplatz in der Falkenstraße hat man einen tollen Blick auf den Kalsmunt. © Sabine Glinke

Mitte 2021 haben die beiden mit ihrem Team auch den Wohnmobilstellplatz an der Falkenstraße von der Stadt übernommen. Zusammengerechnet stehen in Wetzlar demnach über 100 Stellplätze zur Verfügung. Ein Holzzaun und eine Schranke zeigen auf der Bachweide schon jetzt an, wo die Stellplätze sich befinden werden – im hinteren asphaltierten Teil der idyllischen Landspitze, die Lahn und Dill voneinander trennt. Die grüne Landspitze an sich darf übrigens aus Naturschutzgründen nicht betreten werden. Naturnäher geht es kaum und die Altstadt ist über die Brücke hinter dem Stadion zu Fuß in wenigen Minuten zu erreichen. „Von hier aus kann man Fahrradfahren, mit dem Kanu einsetzen oder eben auch in der Stadt bummeln und essen gehen“, wirbt Kammerer für die Bachweide und die benachbarte Falkenstraße, die über eine Brücke über die Dill in wenigen Metern erreicht wird.


Start auf der Bachweide in der ersten Jahreshälfte

Stellplatz Bachweide
Die ersten Camper warten schon darauf, dass die neuen Stellplätze an der Bachweide genutzt werden können. © Sabine Glinke

Vielleicht schon im April, auf jeden Fall aber in der ersten Jahreshälfte soll es losgehen auf der Bachweide. Bis dahin soll noch ein Rezeptionsgebäude mit kleinem Kiosk entstehen. Auch sanitäre Anlagen sind in Planung. Strom und Wasser gibt es derzeit nicht. Im Gegensatz zum Stellplatz Falkenstraße, der geschottert ist, steht man auf der Bachweide dafür auf Asphalt. An 16 der 21 Stellplätze dort gibt es Strom, Wasserversorgung und eine Entsorgungsstelle, die auch von Gästen der Bachweide genutzt werden kann, sowie ein Müllplatz sind vorhanden. Morgens kann der Brötchenservice genutzt werden. Nutzer checken autark online ein per QR-Code – oder zahlen ihr Ticket direkt bei einem Rauszeit-Teammitglied. Beide Plätze sind ganzjährig geöffnet.


Schlafen im Holzfass

Schlaffass und Tipi
Schlaffass und Tipi auf dem Campingplatz an der Eisernen Hand. © Rauszeit GmbH

Doch damit nicht genug: Auch am Zeltplatz an der Eisernen Hand – alle Flächen der Rauszeit GmbH firmieren übrigens unter dem Namen „Goethe-Camping“ – gibt es nicht nur einige weitere Wohnmobilstellplätze, sondern auch eine Zeltwiese und weitere Übernachtungsmöglichkeiten. Neben Tipis stehen dort hölzerne Schlaffässer für Gäste bereit. Und die sind nicht nur denjenigen vorbehalten, die bei der Rauszeit GmbH eine Kanutour buchen, sondern können von jedem belegt werden. Bis zu fünf Personen können im Fass nächtigen, aber auch für romantische, lauschige Nächte zu zweit ist das Fass geeignet. Neben einem großen Bett, in das bis zu drei Personen hineinpassen, gibt es noch zwei Sitzbänke, die ebenfalls in Schlafplätze umgewandelt werden können. Entgegen der Annahme Vieler handelt es sich bei den Schlaffässern nicht um ausgediente, riesige Weinfässer – die Holzfässer werden direkt als Schlaffässer angefertigt. Es gibt sie auch als Gartenhaus oder als Saunafass. Kammerer hat die Fässer liebevoll dekoriert und ihnen Namen gegeben – es gibt ein Wetzlar-Fass und eine Hawaii-Unterkunft. Bad und Toilette nutzen die Gäste im angrenzenden Sanitärgebäude, Frühstückbüffet wird ebenfalls angeboten. Außerdem gibt auf dem Gelände noch einen umgebauten Bauwagen, der mit einem Doppelstockbett ausgestattet ist und bis zu vier Personen fasst. Die Dekoration hier: Maritim, man soll sich ein bisschen fühlen wie auf einem Boot – der Bauwagen steht deswegen so, dass er ein wenig federt und schwankt. Die Unterkünfte auf dem Zeltplatz Wetzlar sind beheizt und somit ganzjährig nutzbar, Bettzeug und Bettwäsche werden vor Ort gestellt. Von der Station aus kann man verschiedene Kanutouren unternehmen. Zwei Grillstellen laden zum Verweilen ein.


Neueröffnung auf dem Campingplatz Wetzlar an der Fischerhütte

Hütte auf dem Campingplatz
Auf dem Campingplatz Wetzlar kann man auch in der Blockhütte übernachten. Hier das "Entennest" © Sabine Glinke

Auch ein paar Lahnkilometer weiter, auf dem Campingplatz Wetzlar neben der Fischerhütte direkt an der Lahn heißt es derzeit: Alles neu macht der Mai. Im März hat Patrick Göbel das Areal übernommen, mit der Vision, aus der etwas in die Jahre gekommenen Anlage eine echte kleine Oase zu erschaffen. Das ist ihm gelungen: Der Platz erstrahlt in neuem Glanz. Göbel selbst ist sehr naturverbunden, er arbeitet als Angel-Guide und bringt Interessierten Welsangeln bei. Seit März hat er mit einem kleinen Team täglich über viele Stunden auf dem Platz gewerkelt: Da wurden Hecken geschnitten, aufgeräumt, die gemütlichen Blockhütten gestrichen, Möbel geschliffen, Gras gemäht, die Sanitäranlagen wurden bereits erneuert und saniert. Sein Motto: Vieles muss neu und alles anders, galt der Campingplatz vorher durch den angeschlossenen Kanuverleih als sehr belebt. Den Kanubetrieb gibt es nicht mehr, das Kanulager wurde bereits rückgebaut, die Container sollen noch verschwinden. In einer kleinen gelben Hütte neben dem Eingangsgebäude, in der bisher Schwimmwesten lagerten, ist ein neuer schmucker Frühstücks- und Aufenthaltsraum entstanden, die Hütte selbst ist frisch gestrichen und erstrahlt in den typischen Schweden-Farben. Auch ein kleiner Kiosk, der zu den Rezeptionszeiten geöffnet sein wird, ist neu entstanden und versorgt bei Bedarf die Gäste mit Campingartikeln, Knabbereien, Spielzeug, Süßigkeiten und Getränken.

Eröffnungsfeier am 1. Mai

Zelten auf dem Campingplatz
An der Dammstraße kann man auch ein bereits aufgebautes Zelt buchen. © Sabine Glinke

Geschlafen werden kann auf einer der vier Zeltwiesen im eigenen oder im Mietzelt, außerdem gibt es über 30 Plätze für Wohnmobile mit Stromsäulen. Wer lieber ein festes Dach über dem Kopf hat, kann eine der drei gemütlichen Blockhütten mieten, die neben einem Bett auch einen Wohnbereich und eine kleine Kochnische sowie eine Veranda umfassen. Frühstück kann man auf dem Campingplatz ebenfalls bekommen, außerdem gibt es einen Wäscheservice sowie verschiedene Feuer- und Grillstellen. Auch an der Fischerhütte kann man zu verschiedenen Kanutouren aufbrechen, eine Bootseinlassstelle ermöglicht auch SUP-Touren. Angeln ist genauso möglich wie Fahrradfahren, der Radweg R7 führt direkt am Platz vorbei und weiter in die malerische Altstadt. Beim benachbarten Lokal Fischerhütte kann man außerdem leckere griechische Küche genießen. Für Sonntag, 1. Mai, lädt Patrick Göbel zum großen Eröffnungsevent. Ab 11 Uhr gibt es Leckereien, Kinderprogramm und Livemusik sowie gemütliches Beisammensein.


Kontakte & Infos

Goethe-Camping (Bachweide, Falkenstraße, Zeltplatz Eiserne Hand)
Telefon: 06441-2086086 (Montag bis Sonntag 8 bis 20 Uhr)
E-Mail: infogoethe-campingcom

Campingplatz Wetzlar, Dammstraße 52, 35576 Wetzlar
Telefon: 06441-34103
E-Mail: infocampingplatz-wetzlarde




Übersicht über alle Wohnmobilstellplätze in Wetzlar

Weitere Wohnmobilstellplätze findet man in Wetzlar im Leitz Park, am Dutenhofener See sowie auf der Lahninsel.

Eine Übersicht gibt es hier:
https://www.wetzlar.de/tourismus/planen-und-buchen/campingundwohnmobil.php