Sprungmarken
Suche
Suche

Ausstellung mit Vernissage, Finissage und Künstlerführung/Lesung

"Märchenhafte Fabel und bitterböse Häme: Beides ist Klaus Busch nicht fremd.“, schrieb der Münchener Merkur über den in Deggendorf lebenden und in Wetzlar aufgewachsenen Maler und Zeichner Künstler Klaus Busch. Dessen detailreiche Zeichnungen wandeln gerne an der Grenze von „ernsthafter“ Kunst, Satire und Karikatur und erzählen ihre zahlreichen Geschichten mit einem Augenzwinkern.

Auch der 2016 bis 2021 entstandene 40-teilige Zyklus "Narrenspiegel" bewegt sich in diesem Grenzbereich. Wie gut täte den großen und kleinen Mächtigen dieser Welt auch heute ein Hofnarr, der ihnen den (Narren-)Spiegel vorhält. Klaus Busch versucht, künstlerisch diesen Narren zu verkörpern. Mit dem Narrenspiegel-Zyklus geht Klaus Busch 2021 bis 2023 auf eine Ausstellungstour, die ihn durch ganz Deutschland und nach Österreich führt. Die Ausstellung vom 26. November 2021 bis 23. Januar 2023 in der Stadtgalerie im Kulturhaus in der Bahnhofstraße ist der Auftakt hierfür.

Geboren in Limburg und aufgewachsen in Wetzlar lebt Klaus Busch nach einem Städtebaustudium in Oldenburg seit 1994 im bayerischen Deggendorf und somit in einer Ecke Deutschlands, aus der eine Vielzahl an Kabarettisten hervorgegangen ist. Vielleicht kann man Klaus Busch deshalb auch als einen zeichnerischen Kabarettisten nennen. Im Mittelpunkt seiner bildnerischen Tätigkeit steht die Pastellkreidetechnik mit durchaus spitzer Kreide. Sein eher ungewöhnliches Herangehen an diese Technik haben ihm in den vergangenen Jahren eine Reihe von Teilnahmen an nationalen und internationalen Auswahlstellungen und den ein oder anderen Kunstpreis eingebracht.

Pandemiebedingt bitten wir Sie folgendes für den Besuch der Ausstellung zu beachten:

Die Stadtgalerie wird in Abhängigkeit zum Inzidenzwert des Landes Hessen geöffnet. Die Hygiene- und Abstandsregeln sind einzuhalten und ein medizinischer Mund- Nasenschutz ist zu tragen. Zudem unterliegt der Besuch der Stadtgalerie der 3G-Regelung.

Details

  • 26. November 2021 bis 23. Januar 2022
  • Vernissage am 26. November um 18:00 Uhr
  • Finissage am 23. Januar um 11:00 Uhr
  • Sonderveranstaltung: Künstlerführung/ Lesung am 04.12.21                                                        Hinsichtlich der begrenzten Teilnehmerzahl wird um Voranmeldung per E-Mail an nikolett.simon@wetzlar.de oder telefonisch unter 06441 99 4103 gebeten.
Details
Datum
BeginnÖffnungszeiten: dienstags/mittwochs u. freitags von 12:00 bis 18:00 Uhr, donnerstags von 10:00 bis 18:00 Uhr und samstags und sonntags von 10:00 bis 15:00 Uhr
EintrittspreisEintritt frei
KategorienAusstellungen, Kunst

Veranstaltungsort

Stadtgalerie im Kulturhaus (UG)
Öffnungszeiten: Montag geschlossen | Dienstag, Mittwoch und Freitag von 12 bis 18 Uhr | Donnerstag von 10 bis 18 Uhr | Samstag und Sonntag von 10 bis 15 Uhr

Veranstalter

Kulturamt der Stadt Wetzlar, Domplatz 8, 35578 Wetzlar, Tel.: 06441 99 4103, E-Mail: nikolett.simon@wetzlar.de